Kommoden & Sideboards


Kommoden und Sideboards - Puzzleteile des modernen Wohnambientes

Ob im Landhaus- oder Vintage-Stil, ob aus Holz oder Massivholz, ob naturbelassen oder lackiert, eine Kommode, Hochkommode, Highboard oder Sideboard sorgt für Abwechslung in jedem Wohnambiente. Mit einer Kommode oder einem Sideboard lässt sich jeder Raum individuell gestalten. Sie verbreiten nicht nur optische Reize, sie sind auch die idealen Raumwunder für allerlei nützliches oder Unnützes. Egal ob der Ordnungsfanatiker darin seine DVD-Sammlung nach Themen sortiert aufbewahren oder der Unkomplizierte schnell ein paar herumliegende Utensilien unterbringen will, Kommoden und Sideboards sind enorm vielfältig im Gebrauch. Es gibt sie in allen möglichen Formen und Farben. Sie ordnen sich dezent einem Wohnraum unter oder sind der herausragende Blickpunkt eines Raumes.
 

Kommode und Hochkommode - die wahren Stauraumwunder

Die Kommode oder Hochkommode im klassischen Design ist keine Erfindung der Neuzeit. Sie stammt noch aus Omas Zeiten und gehörte als praktisches Zusatzmöbel zu jedem Schlafzimmer dazu. Sie diente hauptsächlich dazu die gut behütete Aussteuer zu beherbergen oder die Sonntagstischwäsche. Auch heute dient die moderne Kommode als Aufbewahrungsort für Wäsche und Kleidungsstücke. Aber auch im Wohnbereich ist eine Kommode nicht fehl am Platz.  Reichlich Stauraum findet sich hinter Schubkästen und Türen mit Einlegeböden. Für alle diejenigen, der sehr viel verstauen wollen, ist eine Hochkommode die bessere Wahl. Kommoden gibt es aus Massivholz, Holzdekor-Nachbildungen bis hin zu weißen hochglanzpolierten Modellen mit Extravaganz, im Landhaus- oder Vintage-Stil und in modernem Design.
 

Das Sideboard - wandelbar in Form und Vielfältigkeit

Das Sideboard ist eine abgewandelte oder besser gesagt modernisierte Art der Kommode. Während die klassischen Kommoden vor allem aus Schubkästen bestehen, zeichnet sich ein Sideboard  durch seine vielfältigen Formen und Funktionen aus. Eine Kommode hat immer eine geschlossene Front, ein Sideboard dagegen kann neben geschlossenen Elementen auch offene Flächen haben oder ganz offen sein. Unter einem Sideboard unterscheidet man drei verschiedene Formen: das Highboard, Lowboard und das Schwebeboard. Das Highboard ist ähnlich einer Hochkommode ein etwas höheres Sideboard, das Lowboard dagegen ein sehr niedriges Sideboard. Während beim Highboard Türen, Kästen und offene Elemente für viel Stauraum sorgen, wird das Lowboard meist als Stellfläche für den Fernseher genutzt und besitzt als Front meist Türen. Das Schwebeboard dagegen ist nur ein, an der Wand befestigtes, Sideboard.
 

Modernes Dekor oder lieber im Landhaus- oder Vintage-Stil?

Bei der Auswahl einer Kommode oder eines Sideboards spielt neben der Optik auch die Eingliederung in das Wohnumfeld eine große Rolle. Dazu gehören die Farbgestaltung und die Art des Materials. Optische Highlights sind ausgefallene Beschläge, Verzierungen oder eine LED-Beleuchtung. Der Handel bietet eine große Bandbreite an Modellen. Rustikale Kommoden werden aus Massivholz gefertigt. Massivholz hat eine lebendige warm wirkende Oberfläche, ist sehr strapazierfähig und langlebig. Daneben verbreiten Kommoden im Landhaus-Charakter den Charme eines Gutshauses und auch der Vintage-Stil mit künstlich gealterten Oberflächen hat nostalgische Züge. Das Angebot ist sehr facettenreich genauso wie die Materialien. Qualität und Anspruch sprechen aus allen Modellen. Egal, ob man sich für Massivholz-Möbel entscheidet, den jugendlich aktuellen Look des Vintage-Stils bevorzugt oder ländlich charmant mit Landhaus-Möbeln einrichtet, eines ist sicher: Eine Kommode beeinflusst jede Wohnraum-Atmosphäre nachhaltig.

Käuferschutz
sehr gut 4.54/5.00